Schamlippen Piercing

SCHAMLIPPEN Piercing: Innere oder Äussere

Das Schamlippenpiercing sind einer oder mehrer Ringe durch die Schamlippen. Sie eignen sich vorzüglich für Piercings, aufgrund ihrer anatomischen Konfiguration. Es sieht ganz toll aus, wenn da so ein kleines Kügelchen oder Ringlein plötzlich aufblitzt. Ein Entzücken für den/die Partner/in, ein aufregende Entdeckung, die fast ausnahmslos positiv ankommt. 

Ob durch die Inneren oder Äusseren Lippen, ist beides möglichl; besser sind meist die Äusseren, die kräftiger sind. Gut gesetzte SL-Piercings wachsen nicht heraus, behindern weder tägliche Aktivitäten wie Sitzen,Velofahren noch Sex. Sie schmerzen nicht. Die Weiterführung zu funktionalen Keuschheitspiercings ist möglich (ein über das Aesthetische hinaus führendes Kapitel mit zusätzlicher Bedeutung). Anwendungsbeispiele und geeignete Schlösschen siehe z.B. bei Lustlock.com

Das Stechen ist mit Anästhesie gut erträglich. In den ersten 4 Tagen nach dem Stechen ist der Gang etwas breitbeing, d.h. frau macht Ausweichbewegungen. Grössere Wanderungen oder Sport ist nicht empfehlenswert. Ab dem 5 Tag völlige Normalisierung, und die Piercings werden nicht mehr bemerkt. Die Abheilung ist schnell, wie immer im Intimbereich, innert 3-4 Wochen. Probleme sind sehr selten.

Varianten: Ringe, Stäbe, Intim-Knöpfe (sehr kurze Stäbchen mit grossen flachen halbrunden Köpfen, spez. für die Schamlippen entwickelt, nicht als Erstschmuck möglich), Intimsschlösschen (s. Spezielle Schlösser bei Lustlock.com)