Klitorisvorhaut Piercing – KVV und KVH

KLITORISVORHAUT Piercing  (KVV und  KVH)

Die Klitorisvorhaut (od. Falte der Klitoris) ist ein sehr beliebtes Frauen Intimpiercing und Freudenspender. Entweder vertikal mit einem Stab (KVV) oder horizontal mit einem Ring (KVH), ist ausgesprochen hübsch und stimuliernd wirksam. Das KVV wird manchmal mit dem Christina verwechselt, das ähnlich aussieht, aber höher liegt.

Vertikaler, leicht gebogener Stab, der in die Klit.-Falte oben hineingeht, und unter dieser herauskommt (KVV: Klitorisvorhaut vertikal).  Die obere Kugel wird meist als Glitzerstein gewählt, der dem Auge entgegenspringt. Die untere Kugel des Piercings kommt auf die Klitoris zu liegen. Die Klitoris wird nicht durchstochen.

Das Piercing ist ziemlich populär: Es sieht einerseits sehr schön aus, andrerseits ist es sexuell stimulierend, ähnlich dem eigentlichen Klitoris Piercing. Das Traggefühl ist angenehm. Die Damenwelt liebt es…ihre Partner auch.

Eine Variante ist das Piercing etwas höher in der Falte quer zu stechen mit einem kleinen Ring (KVH: Klitorisvorhaut horizontal). Die Lage vom Ring ist rein dekorativ, und hat geringere stimulierende Wirkung, weil es nicht in direktem Kontakt mit der Klitoris steht.

Die Abheilzeit ist bei beiden sehr kurz,ca. 2-3 Wochen, weil meist nur eine kurze Distanz durch die Falte gestochen wird.